Alles mit Liebe wachsen lassen

Exkursion der Naturforscher zur Bio-Gärtnerei Degenbeck

Diesen Monat machten wir uns auf in Richtung Großmaulberg zur Bio-Gärtnerei Degenbeck. Josef Degenbeck, der Gründer der Bio-Gärtnerei, begrüßte uns mit einem herzlichen Lachen: „Meine Liebe zu Pflanzen habe ich schon im Alter von fünf Jahren entdeckt! In unserem Garten machte ich auf meinem eigenen Beet die ersten Versuche mit Gemüsepflanzen. Mein Traumberuf Gärtner ist also schon früh festgestanden.“

Als wir von Josef Degenbeck durch seine Gärtnerei geführt wurden, wurde uns schnell klar, dass es ein hoher Aufwand ist Bio-Produkte zu erzeugen. So muss der Bio-Gärtner beim Salatanbau mit der Hacke durch die Reihen auf dem Feld laufen und das Unkraut einzeln jäten. Beim konventionellen Anbau wird das unerwünschte Grün einfach mit Spritzmitteln bekämpft. Dass die Arbeit als Bio-Gärtner anstrengend ist, erfuhren wir im zweiten Teil unserer Exkursion. Gestärkt mit Bio-Limonade ging es aufs Feld, um selbst aktiv zu werden: Wir pflanzten Salat! Auf dem Nachhauseweg zurück zur Schule war uns ein bisschen bewusster geworden, dass wir nur eine Erde haben, die ein kostbares Gut ist, das es zu achten, zu pflegen und zu beschützen gilt.